Serverregeln

  • §1 Allgemeine Regeln

    1. Das Ausnutzen von Bugs, Exploits oder offensichtlicher Ausnutzung von ungewollten Spielmechaniken wird mit dem sofortigen Ausschluss vom Server und der Community bestraft.
    2. Dies betrifft auch die Ausnutzung von Lücken im Regelwerk.
    3. Sollten solche Lücken gefunden werden, sind diese umgehend zu melden.
    4. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre (USK Arma 3).
    5. Der Spieler hat Sorge zu tragen, dass er ein funktionsfähiges Headset/Mikrofon besitzt.
    6. Auf dem Server muss man in seiner RP Rolle bleiben! Out of RP ist ein “no go”.
    7. Metagaming ist in jeglicher Weise untersagt.
    8. Power RP ist kein richtiges RP und somit verboten.
    9. Jeder Supportfall muss innerhalb von 36 Stunden gemeldet werden.
    10. Das Schießen aus dem Schilfrohr heraus ist verboten und wird als Bugusing betrachtet.


    §2 Trolling

    1. Das vorsätzliche Stören/Nerven anderer Spieler auf jeglicher Art ist verboten (reiner Menschenverstand: bevor man eine Aktion beginnt, denkt drüber nach, was dies für die anderen Spieler bedeutet). Beispiele für Trolling:
    2. Das Trollen von Medics, ACLern oder Polizisten kann auch im Spiel, durch die Polizei, geahndet werden. (Die Ahndung legen die Polizisten fest.)
    3. laute Musik
    4. ständiges hupen
    5. permanentes beleidigen
    6. ständiges verfolgen einer Person (Fraktion) ohne RP-Hintergrund
    7. das dauerhafte Provozieren anderer Spieler oder Parteien
    8. das Abbauen von Reifen ohne Roleplay, sowie die unnötige Anwendung von medizinischem Material

    §3 Verhalten gegenüber Fraktionen

    1. Das Bug-Looten von toten Polizeibeamten ist untersagt (siehe. §1.1.)das Strafmaß wird von Support festgelegt
    2. Bei unter 4 Polizisten im Dienst, ist es nicht erlaubt nach Eröffnung des RP (ausgehend vom Polizisten) Irgendeine Maßnahme zum Nachteil des/der Polizisten zu Starten, Sofern nicht eindeutig Klar ist, dass der Polizist aktiv gegen das laufende Verbrechen vorgehen möchte oder vorgeht.
    3. Die Medics und der ACL sind nicht unantastbar.
      Wobei es sich dabei nur um die Person handelt, Fahrzeuge und Arbeitsmaterial der beiden Fraktionen bleiben unantastbar.
    4. Der Gebrauch eines Tazers ist keine Schussankündigung.
    5. Das ziehen einer Schusswaffe, gegenüber der Polizei kann dazu führen das die Beamten, das Feuer unangekündigt eröffnen sollten sie sich in Gefahr sehen.
    6. Für Zivilisten, gilt. Sollte euer Leben direkt bedroht werden, so dürft ihr angemessen handeln, auch ohne Schussankündigung in einer eindeutigen Situation. ( Das gilt nicht gegenüber Polzei Beamten )
    7. Die obersten Richter sind unantastbar.

    §4 Safezone

    1. In einer Safezone (50 Meter) darf keine illegale Handlung begonnen werden die sich gegen ein anderen Spieler oder sein Eigentum richtet. Folgende Orte werden als Safezone bezeichnet:
    2. Der Schutz der Safezone ist dann aufgehoben, wenn die Roleplay-Situation außerhalb der Safezone begonnen hat oder man aktiv nichts innerhalb der Safezone macht (ATM/Märkte/General Stores/Garagen benutzen).
    3. Bei Punkt 2 sind Cop/EMS/ACL Hq´s ausgeschlossen.
    4. Der ACL darf Fahrzeuge in einer Safezone beschlagnahmen, wenn diese länger als 20 Minuten unbeaufsichtigt in der Safezone stehen. Sollte das Fahrzeug in der entsprechenden Position den Verkehr behindern, gilt keine Mindest-Wartezeit für das Beschlagnahmen des Fahrzeuges.
    5. Folgendes sind Safezones:
    6. General Store´s
    7. Märkte
    8. Krankenhäuser
    9. ACL Grundstücke (auch die sich darauf befindlichen Gebäude)
    10. Gekennzeichnete ATMs
    11. Polizei Grundstücke (auch die sich darauf befindlichen Gebäude)
    12. Öffentliche Garagen (private Garagen zählen nicht als Safezone)
    13. Unternehmensberatungsbüro

    §5 RDM, VDM

    RDM, VDM bedeutet das grundlose Töten/Überfahren von Mitspielern ohne RP-Hintergrund und Ankündigung.

    1. Es ist verboten Spieler zu töten ohne Schussankündigung und triftigen RP-Grund. Hier ergänzend tritt §3 Abs. 6 und 7 in Kraft.
    2. Es ist verboten Mitspieler mit Fahrzeugen absichtlich zu überfahren, Ausnahme §7 Abs. 14
    3. Es ist verboten Spielern ohne Grund und Roleplay-Hntergrund mit Medikamenten/Möbeln/KFZ Teilen zu schaden oder sie damit zu töten.
    4. Eine Verhaftung ist keine Schuss Ankündigung diese muss gesondert und verständlich geäußert werden und der Gegenpartei eine angemessene Reaktionszeit gelassen werden. (Eine Ankündigung machen und im gleichen Moment schießen ist RDM.)
    5. Der §5.4 ist auch bei Zivilisten so an zu sehen.
    6. Beim betreten der Gefängnisinsel muss jeder Zeit mit unangekündigten Beschuss gerechnet werden. (das bedeutet nicht das Zivilisten unangekündigt auf Polizisten das Feuer eröffnen dürfen)

    §6 New-Life-Regel

    1. Wenn man gestorben ist, darf man sich dem Todespunkt 20 Minuten lang nicht nähern
    2. Man darf an der laufenden Situation, in der man gestorben ist, nicht mehr teilnehmen.
    3. Steht die Todesursache unter dem Verdacht von §5, entfällt die New-Life-Regel.
    4. Nach dem Tod hat man alles vergessen!
    5. Außerhalb von Städten 1KM
    6. Innerhalb von Städten 500m
    7. Bei unter 4 Polizisten dürfen verstorben Polizisten einmalig an einem/dem laufenden Geschehen wieder teilnehmen solange noch mindestens ein Polizist am leben ist.

    §7 Roleplay Regeln

    1. Da wir uns auf einem Roleplay Server befinden, ist jeder Spieler angehalten, sich realitätsnah zu verhalten. Der wertvollste Besitz ist das Leben ( achte dein Leben und das der Anderen ).
    2. Der Ingame-Name muss aus einem realistischen Vor- und Zunamen bestehen.
    3. Roleplay-Kommunikation zwischen Spielern aller Fraktionen dürfen nur per Audiokommunikation stattfinden.
    4. Eine Roleplay-Eröffnung findet in aller Regel verbal statt, kann aber auch durch eine gezogene Waffe gegenüber Drittparteien stattfinden. §3Abs.6
    5. Textnachrichten (Notrufe, Hinweise & Warnungen) sind erlaubt und bestandteile des Roleplays dennoch ist es nicht erlaubt mittels SMS eine Schussankündigung zu erteilen.
    6. Das Nachspielen von geistiger Behinderung ist verboten.
    7. Verlassen des Servers in einer laufenden Roleplay-Situation ist verboten und wird bestraft.
    8. Wenn man gefesselt ist, kann man kein Handfunkgerät/Handy/Fahrzeugfunkgerät benutzen.
    9. Der Side/Globalchat ist kein RP-Werkzeug.
    10. ACL und Medics dürfen in einem laufendem Schussgefecht nicht aktiv werden oder eingreifen.
    11. An einem RP Szenario dürfen maximal 8 Personen pro Partei teilnehmen. Ausgenommen sind Polizei, Medic und ACL.
    12. Power Roleplay ist untersagt.
    13. Einfaches “Überfall” rufen ist kein Roleplay-Eröffnung. Hierzu gilt auch, z.B. jemanden ausbremsen und mit gezogener Waffe bedrohen wird nicht als RP-Eröffnung angesehen.
    14. Wenn man keine Möglichkeit sieht lebendig aus einer Situation rauszukommen, dann hat man aufzugeben.
    15. Wer in einer Schießerei einen Kopfschuss bekommen, der gilt als "nicht wiederbelebbar".
    16. Es ist nicht erlaubt sich im toten Zustand aus zu loggen.
    17. Das Nachspielen von Vergewaltigungen ist verboten.
    18. Sexuelle Belästigung gegenüber Spielerinnen und Spielern ist strengstens untersagt.
    19. Ein Roleplay hält sich eine Serverperiode, sollte sich das Roleplay zum Serverneustart "verlaufen", gilt das RP als Beendet.
    20. Ein Roleplay, dass durch einen Serverrestart unterbrochen wurde, muss nach dem Serverrestart fortgesetzt werden.

    §8 Geiselnahme, Casino, Banküberfälle und ausrauben

    1. Geiselnahmen, Bank, Tankstellen und Casino Überfälle dürfen 30 Minuten vor Serverneustart nicht gestartet werden.
    2. Bei einer Geiselnahme muss ein Roleplay im Vordergrund stehen, auch hierbei gilt, dass “Geld” kein Beweggrund sein sollte. Wiederholte Geiselnahmen mit Geldforderung ist verboten.
    3. Im Vordergrund steht das Roleplay (realistische Forderungen, nur direkte Verhandlungen).
    4. Geiselnahmen müssen per Dispatch oder Anruf an die Polizeileitstelle gemeldet werden, nicht an einzelne Personen sofern die Polizei involviert werden muss.
    5. Fakegeiseln sind nicht erlaubt.
    6. NPCs können und dürfen keine Geiseln sein
    7. Das töten der Geisel/n ist nur dann gestattet, wenn diese nicht kooperativ ist oder die Forderungen nicht erfüllt wurden.
    8. Civ die nicht der Roleplayhandlung angehören, sich trotzdem dem Geschehen nähern, handeln auf eigene Gefahr.
    9. Dritte dürfen in das Geschehen nicht eingreifen.
    10. Eine Geiselnahme darf erst gestartet werden, wenn mindestens 5 Polizisten im Dienst.
    11. Es ist untersagt Spieler gefesselt irgendwo stehen zu lassen ohne eine Info an die Polizei zu geben wo sich diese Person genau befindet.
    12. Die Forderung von Server oder Gesetzesänderungen sind nicht verhandelbar.
    13. Es dürfen maximal 2 Banküberfälle pro Serverperiode gestartet werden. Das Casino so wie die Zentralbank können vom System her nur 1 mal pro Serverperiode überfallen werden.
    14. Das Ausrauben einer Bank ist keine automatische Schussankündigung.
    15. Das Casino/Bank darf ab fünf Polizisten ausgeraubt werden.
    16. Es dürfen nur maximal zwei Banken oder die Zentalbank oder das Casino zur selben Zeit ausgeraubt werden.
    17. Um zwei Banken oder eine Bank und das Casino zeitgleich ausrauben zu dürfen, müssen 10 Polizisten im Dienst sein.
    18. Das Ausrauben von Spielern sollte immer mit einem Roleplay verbunden sein, wobei “Geld” kein Beweggrund sein sollte.
    19. Das Töten von ausgeraubten ist nur dann gestattet, wenn dieser nicht kooperativ ist. Dennoch sollte man ihm/ihr eine gewisse Bedenkzeit gewähren.
    20. Das wegstecken der Waffe, bei einem Tankstellenüberfall, ist verboten
    21. Eine Geiselnahme ist auch dann möglich wenn, weniger wie 5 Polizisten im Dienst sind (§8 Abs 10), solange die Forderung gegenüber einem Zivilen Spieler gestellt wird.
    22. Eine Tankstelle darf ab 3 Polizisten überfallen werden.

    §9 Haus und Grund

    1. Häuser/Grundstücke dürfen nur mit Schussankündigung verteidigt werden. Ausnahme: Eine Zivilperson betritt das Grundstück mit einer gezogenen Waffe.
    2. Hausbesitzer dürfen ohne Roleplay Hintergrund niemanden in ihren Häusern einsperren.
    3. Hausrechte gelten nicht gegenüber der Polizei, sofern ein laufender Einsatz auf dem Gelände von Unternehmen sowie Fraktionen stattfindet oder auf eines dieser Gelände verlagert wird.

    §10 Unternehmen

    1. Unternehmen sind im Forum zu beantragen.
    2. Die maximale Anzahl der einzelnen Spieler innerhalb eines Unternehmens ist nicht begrenzt (zu beachten ist dennoch §7.10.).

    §11 Sonstiges

    1. Wenn man bei einer Flucht durch die Polizei getötet wird, werden alle Anschuldigungen fallen gelassen.
    2. Sich absichtlich töten zu lassen um der Strafe zu entgehen ist verboten.
    3. Jeglicher Verlust kann nur durch einen Videobeweis/Screenshot geltend gemacht werden.
    4. Es darf pro Spieler nur ein Name pro Fraktion genutzt werden.
    5. Arma 3 Profil Namen müssen mit dem Ingamenamen Übereinstimmen
    6. Der Polizei und dem EMS ist es untersagt Dienstequipment und Fahrzeuge zu verkaufen.

    §12 TeamSpeak

    1. Wenn man sich im Staate aufhält, ist Radio Task Force permanent Pflicht.
    2. Das Nutzen von externen Programmen zur Kommunikation (Skype, Steam Chat, zweites Teamspeak3, etc.) ist verboten und wird mit einem Ausschluss bestraft.
    3. Wer länger als 5 Minuten im TF-Channel komplett gemutet ist wird aus dem Spiel gekickt.
    4. Das Overwolf TS-Plugin ist verboten.
    5. Das Aufnehmen von Gesprächen im Teamspeak (außerhalb des Radio Task Force Channels “Ingame” und der Streamchannels "Livestream On Air") ist verboten. Ausnahmen sind bei einer Communitysitzungen.
    6. Auch im TeamSpeak erwarten wir einen respektvollen Umgang miteinander.
    7. Informationen, die einem im TeamSpeak, außerhalb des TF Channels “Ingame”, zukommen, dürfen nicht im Spiel verwendet werden.
    8. Als Teamspeak Namen, wird der Roleplay Name verwendet.

    §13 Hinrichtungen, Suizid & Todesstrafe

    1. Ein Spieler hat die Möglichkeit einen anderen Spieler hinzurichten, insofern ein guter RP-Grund vorliegt. Die Hinrichtung muss im Support angekündigt werden, weil der hingerichtete Spieler nach seiner Hinrichtung seinen Namen im Spiel ändern muss, sowie die oberflächlichen Eigenschaften seines Roleplay Charakters und auch einen Reset seiner Datenbank. Der Supporter darf diese Information nicht im Spiel verwenden.
    2. Suizid darf begangen werden. Der Suizid muss dabei einen guten Grund haben und es muss auch wie in §13.1 im Support angemeldet werden.
    3. Ein Suizid darf keinen religiösen Hintergrund haben.
    4. Wenn ein Spieler wiederholt extrem illegal wirkt (töten, etc.), hat die Polizei von Lakeside die Möglichkeit, im Support, seine Todesstrafe anzumelden.

    §14 Streamen und Aufnehmen

    1. Das Streamen ist grundsätzlich erlaubt und erwünscht. Zu beachten ist §12.5.
    2. Streamsnipen ist verboten und wird bei Nachweislichkeit Konsequenzen mit sich tragen.
    3. Informationen aus dem Streamchat dürfen nicht auf dem Spielserver verwendet werden.
    4. Videos aufnehmen ist erlaubt, zu beachten ist dabei §12.5.
    5. Video, Bild und Tonmaterial aus Streams dürfen nur auf Nachfrage des Streamers im Support verwendet werden, gleiches gilt für Youtubevideos.

    !!UNWISSENHEIT SCHÜTZT VOR STRAFE NICHT!!


    Der Projektleitung/Administration ist das Recht vorbehalten bei Bedarf die Regeln zu ändern.

  • Update:


    §3 Verhalten gegenüber Fraktionen

    1. Das Bug-Looten von toten Polizeibeamten ist untersagt (siehe. §1.1.)das Strafmaß wird von Support festgelegt


    §4 Safezone

    1. Der Schutz der Safezone ist dann aufgehoben, wenn die Roleplay-Situation außerhalb der Safezone begonnen hat oder man aktiv nichts innerhalb der Safezone macht (ATM/Märkte/General Stores/Garagen benutzen).
    2. Bei Punkt 1 sind Cop/EMS/ACL Hq´s ausgeschlossen.
    3. Der ACL darf Fahrzeuge in einer Safezone beschlagnahmen, wenn diese länger als 20 Minuten unbeaufsichtigt in der Safezone stehen. Sollte das Fahrzeug in der entsprechenden Position den Verkehr behindern, gilt keine Mindest-Wartezeit für das Beschlagnahmen des Fahrzeuges.


    §6 New-Life-Regel

    1. Bei unter 4 Polizisten dürfen verstorben Polizisten einmalig an einem/dem laufenden Geschehen wieder teilnehmen solange noch mindestens ein Polizist am leben ist.



    §9 Haus und Grund

    1. Hausrechte gelten nicht gegenüber der Polizei, sofern ein laufender Einsatz auf dem Gelände von Unternehmen sowie Fraktionen stattfindet oder auf eines dieser Gelände verlagert wird.